• Alle Themen
Rezepte

Fröhliche Frühlingspasta

Der Frühling fühlt sich an wie pure Lebensfreude. Alles fängt an sich zu regen und zu strecken, neue Energien werden freigesetzt, und langsam wird aus tristem Braun-Grau wieder Rosa, Weiß und Grün. Wie wäre es, dieses Gefühl mal auf den Teller zu bringen? Zum Beispiel mit einer knackigen Gemüsepasta in frischen Frühlingsfarben. Mit ordentlich Vitaminen, Proteinen und Geschmack. Das gibt Power, belastet nicht und schmeckt auch noch unfassbar lecker.

Verführerisch frisch & knackig: Frühlingspasta

Fürs frische Grün haben wir uns für Frühlingszwiebeln entschieden. Dazu kommen Brokkoli und Erbsen sowie schneeweißer Kohlrabi. Im Team Green findet sich ebenfalls frischer Dill, der geschmacklich perfekt zur letzten wichtigen Zutat passt: zartrosa Lachsfilet. Das Ganze serviert mit einer dampfenden Schüssel al dente gekochter Tagliatelle, und fertig ist Deine kulinarische Frühlingssymphonie, mit der Du Dich oder gleich die ganze Familie glücklich machen kannst.

Frühlingsgefühle – wo kommen sie her?

Für viele fühlt sich der Frühling an wie ein Wiedererwachen: der Sinne, der (Flirt-)Laune, der Energien. Das liegt vor allem …. am Licht!

Durch die immer länger werden Tageslichtperioden produziert unser Körper weniger Melatonin, ein Hormon, dass uns zur Ruhe bringt und runterfährt. Dafür wird gleichzeitig mehr Serotonin ausgeschüttet, das sogenannte Glückshormon, dass unsere Stimmung positiv beeinflusst und uns mehr Elan gibt.

Das Ergebnis: Wir brauchen weniger Schlaf, fühlen uns frischer, ausgeruhter und sind besser gelaunt. Weitere Faktoren sind die Zunahme von Wärme, optischen Reizen, Geräuschen wie Vogelgezwitscher und der verheißungsvolle und unverwechselbare Duft des Frühlings.

Und schon sind sie da: die Frühlingsgefühle.

Rezept:

Für 4 Personen | Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Möhren
  • 300 g Brokkoli
  • 150 g Kohlrabi
  • 150 g Erbsen
  • 400g frisches Lachsfilet
  • 2 EL Butter oder Olivenöl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Crème fraîche
  • 2 EL frischer Dill, gehackt
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 400 g Tagliatelle
  • Frisch gehobelter Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Wasche das Gemüse, schneide Möhren und Kohlrabi in feine Stifte oder raspel sie in lange Scheiben.
  2. Zerteile den Brokkoli in kleine Röschen und schneide die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe.
  3. Blanchiere alles Gemüse bis auf die Frühlingszwiebeln ca. 5 Minuten in kochendem Salzwasser, sodass alles noch schön knackig ist.
  4. Wasche den Lachs und schneide ihn in kleine Stückchen.
  5. In der Zwischenzeit die Tagliatelle nach Anweisung al dente kochen und abgießen, warmhalten.
  6. Erhitze die Butter in einer großen Pfanne und brate den Lachs kurz an. Füge die Frühlingszwiebeln hinzu und lasse alles 10 Minuten schmoren.
  7. Gib das restliche Gemüse sowie Gemüsebrühe und Crème fraîche hinzu, gut verrühren.
  8. Schmecke alles mit Salz, Pfeffer und Dill ab.
  9. Unter die Pasta heben und mit frischem Parmesan servieren.

Unser Tipp: Serviere dazu einen kleinen Salat aus Feldsalat und Radieschen mit einem schlichten Essig-Öl-Dressing, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, Honig und frischen Kräutern Deiner Wahl.

Beitrag teilen

Weiter einkaufen
Der Warenkorb wird geladen …
Weiter einkaufen
Der Warenkorb konnte leider nicht geladen werden
Zurück nach oben