• Alle Themen
Rezepte

Lecker: glutenfreie Frühstücks-Pancakes

Jeden Tag gibts Brot, Brötchen oder Müsli … ? Bring doch mal ein bisschen Abwechslung auf Deinen Frühstückstisch! Unsere glutenfreien Pancakes sind im Handumdrehen gezaubert und kommen bei Groß und Klein garantiert gut an. Wenn die Zeit am Morgen kostbar ist: Mix schnell den Teig, lass ihn ruhen, während Du im Bad bist. Danach kannst Du Dir dann Dein neues Lieblingsfrühstück backen. Mit einer Extraportion Nährstoffen.

Unsere Variante verzichtet dabei auf Weizen. Stattdessen setzt sie auf glutenfreies Mehl aus leckerem, leicht nussig schmeckendem Buchweizen. Trotz des irreführenden Namens ist Buchweizen kein Getreide, sondern als Knöterichgewächs ein sogenanntes Pseudo-Getreide, und damit glutenfrei. Dafür ist Buchweizen reich an Nähr- und Vitalstoffen mit hoher biologischer Verwertbarkeit, was ihn zu einer echten Weizen-Alternative in der Küche werden lässt. Buchweizen ist eine definitiv empfehlenswerte Ergänzung für jeden Speiseplan – nicht nur als Mehl.

Dennoch: Wer nicht unter einer diagnostizierten Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leidet, muss nicht generell auf Weizen verzichten, er sollte bei der Auswahl seines Mehls jedoch einige Dinge beachten.

(Weizen-)Mehl – was muss ich wissen?

Auf jeder Tüte Mehl steht eine sogenannte Typenzahl. Bei feinem Weißmehl, das für Pfannkuchen & Co. verwendet wird, meist eine 405. Diese gibt den Nährstoffgehalt in Milligramm pro 100 g Mehl an. Ein Mehl der Type 405 zum Beispiel enthält durchschnittlich 405 mg Mineralstoffe pro 100 g Mehl.

Je höher also die Typenzahl, desto dunkler, ballaststoff- und mineralstoffreicher ist das Mehl. Je heller, je niedriger.

Vollkornmehl, bei dem alle Bestandteile des Korns verwendet werden, hat einen besonders hohen Anteil an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und pflanzlichem Eiweiß. Damit ist es das ernährungstechnisch wertvollste Mehl. Es macht länger satt, regt die Verdauung an und hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Pancakes, ganz nach Deinem Geschmack: Fruchtig, schokoladig oder herzhaft

Die Pancakes werden in unserer Lieblingsvariante mit Obst und ohne Zucker zubereitet. Sie lassen sich aber auch kreativ variieren, so wie Du es am liebsten hast. Gib zum Beispiel ein wenig Rohkakaopulver in den Teig, um sie schokoladiger zu machen. Natürlich kannst Du den Teig zusätzlich süßen – wie wäre es mit Kokosblütensirup statt mit Zucker?

Wenn Du es herzhaft liebst: Probier es mal mit Kräutern oder Raspelkäse im Teig oder klein geschnittenem Lachs und frischem Dill.

Unser Tipp für Obst-Pancakes: Noch warm mit Orangenblütenhonig, Kokosblütensirup oder Agavendicksaft beträufeln. Mmmmhhh.

Rezept:

Für 1-2 Personen | Zubereitungszeit: 15 Min. | Ruhzeit: 20 Min.

Zutaten

  • 200 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 300 ml Milch (probier’s doch mal mit Hafermilch)
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL Öl
  • 1 Apfel, 1 Birne oder eine Handvoll Beeren, gewaschen

Zubereitung

  1. Gib alle Zutaten bis auf Öl und Obst in eine Schüssel.
  2. Vermische alles gut mit einem Schneebesen oder Rührgerät.
  3. 10-20 Min. ruhen lassen.
  4. Schneide den Apfel oder die Birne in etwas dickere Scheiben und entferne je nach Geschmack das Gehäuse – Du kannst es auch mitessen.
  5. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und ca. 0,5-1 cm Teig hineingießen.
  6. Großflächig mit den Obstscheiben belegen oder Beeren drüberstreuen.
  7. Bei mittlerer Hitze goldgelb backen.
  8. Wenn die Ränder sich braun färben und der Teig in der Mitte nicht mehr flüssig ist, wenden.

Happy Pancake-Day!

Beitrag teilen

Weiter einkaufen
Der Warenkorb wird geladen …
Weiter einkaufen
Der Warenkorb konnte leider nicht geladen werden
Zurück nach oben